Lebensraum

schaffen & erhalten

Die wichtigste Aufgabe der SEHi ist der Umweltschutz. Die aktuellen Vorgaben der Reinigungsleistung einer Kläranlage sind auf die Nährstoffreduktion zur Verbesserung der Gewässergüte ausgelegt. Diese Vorgaben ermöglichen ein bedenkenloses Ableiten des gereinigten Abwasser in das angrenzende NSG (Naturschutzgebiet) Haseder Holz.

Mirkoschadstoffe und resistente Keime

Mikroschadstoffe (Medikamentenreste) und resistente Keime können das Ökosystem ohne einen sichtbaren Effekt schaden.
Aktuell gibt es noch keine Vorgabe zur Reduktion von Mikroschadstoffe und resistenten Keimen. Sie als Bürger können
durch einen bewussten Umgang mit Medikamenten einen direkten Betrag zum Umweltschutz leisten.

Phosphorrückgewinnung

Kläranlagen müssen ab 2029 Phosphor zurückgewinnen und dürfen Klärschlamm nicht mehr landwirtschaftlich verwerten. Bis Ende 2023 muss jeder Kläranlage ein Konzept über die Rückgewinnung der zuständigen Behörde vorlegen.

Enegierückgewinnung


Die erzeugte Energie aus dem Biogas wird genutzt um einen Teil des Strombedarfes zu decken. Zukünftig sollen zusätzlich auch Bioabfälle und andere Stoffe zur Biogasproduktion angenommen. Durch die zusätzliche Verwertung kann der Strombedarf mehr und mehr selber gedeckt werden.

Top