Gebühren

Für die Entsorgung und Aufbereitung des Abwasser über unsere Klärwerkanlage, Pumpstationen und Kanäle werden Abwassergebühren für jedes angeschlossene Grundstück erhoben. Anhand der Grundstücksgröße und der zugelässigen Bebauung berechnen wir Ihre Abwasserbeträge. Außerdem wird Schmutzwasser und Niederschlagswasser getrennt berechnet.
Um stetig die gleiche Qualität zu erzielen werden permantent Investionen in das Kanalnetz und in die Abwasserreinigung eingesetzt. Wir versuchen dabei immer die Abwassergebühren so gering wie möglich zu halten.

Schmutzwasser

Anhand der zugeführten und ermittelten Wassermenge durch Wasserzähler erfolgt die Berechnung des Schmutzwassers. Die Gebühr wird somit nach der Abnahme des Trinkwassermenge ermittelt. Wird hierbei ein Teil des Wassers nicht in die Kanalisation abgeleitet sondern z. B. im Garten zur Bewässerung der Pflanzen genutzt, kann diese Wassermenge auf Antrag abgesetzt werden.

Niederschlagswasser


Die aktuellen Gebühren und weitere Informationen finden Sie in unserem
Dokument „Schmutzwasser-Gebühren“ als PDF zum Download.

Das Niederschlagswasser, welches von überdachten, überbauten und befestigten Grundstücksflächen in die öffentliche Abwasseranlage gelangt, ist die Grundlage der Niederschlagswassergebühr. Ausgenommen sind Flächen, die das anfallende Niederschlagswasser nicht in die Kanalisation ableiten. Bitte teilen Sie uns unvergüglich mit, wenn Sie bauliche Veränderungen durchführen, die zu einer Reduzierung oder Erhöhung der eingeleitete Niederschlagswassermenge führt.


Die aktuellen Gebühren und weitere Informationen finden Sie in unserem
Dokument „Niederschlagswasser-Gebühren“ als PDF zum Download.

Bei Fragen rund um die Gebühren beraten wir Sie gerne in unserem Innenstadtbüro in der Almstraße 27.

Top