PORTRÄT

SAUBERE SACHE FÜR HILDESHEIM

Seit 1915 besteht die Kläranlage im Norden Hildesheims in der Nähe des Hafens. 2009 wurde aus dem städtischen Regiebetrieb „Stadtentwässerung“ die Stadtentwässerung Hildesheim AöR (SEHi). Die SEHi ist somit eine rechtlich eigenständige Tochtergesellschaft der Stadt Hildesheim in Form einer kommunalen Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR), der die kommunale Pflichtaufgabe zur Abwasserbeseitigung formal übertragen wurde.

Wir planen, bauen, betreiben und unterhalten alle notwendigen Einrichtungen, um das Abwasser in unserem Einzugsgebiet abzuleiten und zu reinigen. Dazu gehören die Kanäle für Schmutz- und Regenwasser, die Pumpstationen und alle Anlagen auf der Kläranlage vom Reinigungsprozess bis zur Schlammbehandlung. Außerdem betreiben wir ein Labor, das die Qualität der Reinigung prüft und Einleiter gemäß des Landesrechts überwacht.

Die SEHi ist ein öffentlich-rechtliches Unternehmen, das von einem Vorstand geführt wird. Der Verwaltungsrat überwacht die Geschäftsführung, erlässt Satzungen und legt Gebühren und Beiträge fest. Kraft Amtes ist der Oberbürgermeister der Stadt Hildesheim Verwaltungsratsvorsitzender. Weitere fünf Mitglieder kommen aus dem Rat der Stadt Hildesheim oder werden von diesem bestellt. Eine Vertretung der SEHi-Beschäftigten ist ebenfalls stimmberechtigt in dem Gremium.

Mitglieder des Verwaltungsrats:

  • Dr. Ingo Meyer (Oberbürgermeister, Verwaltungsratsvorsitzender)
  • Dag Störmer (Ratsherr)
  • Jörg Bredtschneider (Ratsherr)
  • Michael Brinkop (Ratsherr)
  • Thomas Kittel (Ratsherr)
  • Frank Wodsack (Ratsherr)
  • Burkhard Deneke (Beschäftigtenvertreter SEHi)

Zahlen und Fakten

Organisationsform:

Anstalt des öffentlichen Rechts
Tochtergesellschaft der Stadt Hildesheim

Personalstand:

rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Entwässerungsgebiet:

Stadt Hildesheim: Einwohnerzahl 100.222
Gemeinde Diekholzen: Einwohnerzahl 6.658